Gaalingua.com | Gaalingua Sprachen & Bildung | Péter Gaál

Aktuelles zum Thema „Sprache“

Fortan Nur Deutsch auf Facebook:

Reisen, Rasten, Reflektieren – Reiseziele & Reisetipps

Altenahr

Altenahr, Burg Are; Foto von Péter Gaál, Gaalingua.com

Altenahr ist eine kleine, malerisch gelegene Gemeinde in der Eifel mit etwa 1.800 Einwohnern. Sie liegt ca. 35 km südwestlich von Bonn und ist ein bekanntes Touristenziel. Altenahr ist von zahlreichen kleinen Bergen mit viel Grün umgeben. Viele der Berge sind Weinberge. Es gibt viele Weingeschäfte und Weinlokale mit zahlreichen regionalen Weinsorten. Die Weine der Region genießen einen guten Ruf.

Altenahr; Foto von Péter Gaál, Gaalingua.com

Durch Altenahr – der Name legt es bereits nahe – fließt auch die Ahr, ein 85,1 km langer Fluss in Westdeutschland. Er fließt durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, durch die Eifel. Die Quelle des Flusses befindet sich in Blankenheim, wo sie unterhalb eines alten Fachwerkhauses entspringt. Er mündet bei Sinzig in den Rhein. Die Ahr ist reich an vielen Speisefischen wie zum Beispiel der Bachforelle, der Äsche, der Barbe und dem Aal.

Altenahr, Teufelsloch; Foto von Péter Gaál, Gaalingua.com

Eine der Attraktionen Altenahrs ist das Teufelsloch, ein kleiner Berg bei Altenahr mit bizarrer Felsformation als Gipfel. Es gibt in diesem Fels ein größeres Loch, durch das man hindurchgehen kann. Auf der anderen Seite erwartet einen ein schönes Panorama, welches man entweder stehend oder aber gemütlich sitzend von einer dort aufgestellten Bank genießen kann: Wälder und Berge, so weit das Auge blicken kann.

Eine andere, vielleicht sogar die bekannteste, sicher jedoch die von überall her am besten wahrnehmbare Sehenswürdigkeit, ist die Burg Are. Es handelt sich dabei um eine alte Burgruine in Altenahr. Sie wurde ca. 1100 von Graf Dietrich I. von Are erbaut und 1121 erstmals urkundlich erwähnt.

Zahlreiche Wanderwege führen durch Altenahr und an Altenahr vorbei, so zum Beispiel der berühmte wie auch schöne Rotweinwanderweg, der insgesamt 35 Kilometer Länge vorweisen kann. Oder der Ahrsteig sowie der Ahrtalweg. Daher ist der Ort Ausgangs- und Endpunkt vieler Wanderungen und Treffpunkt sowie (aufgrund der ansprechenden Gastronomie) Einkehroption vieler Wandergruppen.

Wo:

Westdeutschland, Eifel, am Nordostrand des Ahrgebirges

Was (Sehenswürdigkeiten & touristische Attraktionen):

Weinberge · Burg Are · Ahr · Ahrkurve · Langfigtal · Teufelsley · Teufelsloch · Engelsley · Sommerrodelbahn Altenahr · Rotweinwanderweg

Wie hinkommen:

Bahn: Bahnhof (Haltepunkt) „Altenahr“
Auto: B257, B267
Flugzeug: Flughafen Köln/Bonn; dann weiter per Bahn

Wann:

ganzjährig lohnenswert; Weinwochenenden, Federweißer und Federroter im Herbst

„Geheimtipps“:

Engelsley, Teufelsley (nicht identisch mit Teufelsloch), Sommerrodelbahn

Weiterführende Verweise:

Altenahr in der „Wikipedia“
Gedicht „Altenahr“ von Wolfgang Müller von Königswinter

Und an dieser Stelle finden Sie einige weitere Reiseziele & Reisetipps für Deutschland (und andere Länder).

Weitere Foto-Impressionen:

Altenahr, Alter Weinberg im Langfigtal; Foto von Péter Gaál, Gaalingua.com
Altenahr; Foto von Péter Gaál, Gaalingua.com
Altenahr, Langfigtal; Foto von Péter Gaál, Gaalingua.com
Altenahr, Burg Are; Foto von Péter Gaál, Gaalingua.com

Gaalingua | Hauptseite | Kontakt | Gaalingua von A-Z | ©2009–2020 Gaalingua.com / Gaalingua Sprachen & Bildung | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 20. Oktober 2020